Autogas

Einige Informationen im Detail

Autogas (LPG)

Autogas (im internationalen Sprachgebrauch kurz LPG, aus dem Englischen Liquefied Petroleum Gas oder GPL, aus dem französischen Gaz de pétrole liquéfié) bezeichnet zum Einsatz in Fahrzeug-Otto-Verbrennungsmotoren vorgesehenes Flüssiggas, ein variables Gemisch aus Butan und Propan. Diese Gase sind bei Raumtemperatur unter vergleichsweise geringem Druck flüssig.

Hinweis: Autogas darf nicht verwechselt werden mit verdichtetem Erdgas (CNG, aus dem Englischen Compressed Natural Gas) und Flüssig-Erdgas (LNG, aus dem Englischen Liquefied Natural Gas), die ebenfalls Kraftstoffe sind. Nachteil: Erdgas muss unter sehr hohem Druck verflüssigt und gelagert werden. Die Erdgastanks werden durch die sehr stabile Bauweise sehr schwer.
Unsere Autogaslösungen finden sie unter dem Punkt „Autogas bei DS Cabrio Tils“

Herstellung von Autogas (LPG):

Diese Flüssiggase (Ethan, Propan, Butan und deren Gemische) fallen bei der Erdgas- und Erdölförderung als „nasses Bohrgas“ an. Da das Sammeln, Aufarbeiten und der Absatz der Gase noch unwirtschaftlich sind, werden sie zumeist direkt an der Förderstelle abgefackelt (welch‘ eine riesige Verschwendung und Umweltverschmutzung!).
Weiterhin sind diese Gase ein Nebenprodukt der Raffinerie von Mineralölen (z.B. Benzin, Diesel). Auch hier war der wirtschaftliche Wert der Gase zunächst so gering, dass sie abgefackelt wurden. Seit vielen Jahrzehnten werden die verflüssigten Gase in verschiedensten Bereichen als Energieträger und als Rohstoff der chemischen Industrie genutzt. Es wäre möglich, dass durch die vermehrte Nutzung von LPG in Fahrzeugen die Abfackelung in Zukunft eingeschränkt wird, da ein Anstieg der Nachfrage den Verkauf dieser Gase beflügeln könnte.

Erhebliche Vorteile von Autogas vs. Benzin (geregelter Kat):

  • Autogas weist eine positive Umweltbilanz auf:
    -15% CO2,
    -60% Kohlenwasserstoffe (HC),
    -80% Kohlenmonoxid (CO),
    -80% Stickoxide (NOX).
  • Abgase von Autogas sind fast ungiftig (Gabelstapler mit Autogas dürfen in geschlossenen Hallen arbeiten)
  • Motoren mit gut eingestellten Autogasanlagen haben eine deutlich höhere Lebensdauer
  • Die Verbrennung ist weicher und leiser
  • Autogasbetrieb emittiert keinen Ruß
  • Der Betrieb mit Autogas ist deutlich günstiger (ca. 50% Kostenersparnis)
Back to top